top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Up Date Chicorée Kochbuch

Wenn jemand jemanden kennt, der jemanden kennt… das wäre die Kurzversion. Die lange: Tina kennt über eine Teilnehmerin aus der ehemaligen Schwangerschaftsgymnastikgruppe (oder war es Yoga?) eine Frau, die wiederum mit einem Mann zusammen ist, der in einem kleinen Verlag tätig ist (oder so ähnlich).

Chicoréekochbuch Chicoréerezepte Rezepte mit Chicorée Food Style Affairs

Jedenfalls heißt dieser Mann Jens und mit ihm haben wir – Tina, Katja und ich – uns zusammengesetzt und von unserer Idee #chicoréekochbuch erzählt. Der gute Mann hatte sich vorab schon jede Menge Notizen gemacht und war bestens vorbereitet. Darauf war ich nicht so ganz vorbereitet und mir wurde etwas flau im Magen. Uff, plötzlich hatte das ganze so einen offiziellen Charakter. Jens ist nicht nur Lektor, sondern auch Rechtsanwalt und hatte viele Infos für uns wie so eine Zusammenarbeit mit einem Verlag läuft. Wenn sie denn überhaupt läuft, denn so einfach isses nicht. Eine tolle Idee, einen Verlag finden und los geht die Sause? Nö. Szenario1: Um bei den großen Verlagen mit seinem Manuskript auf dem Tisch zu landen, sollte man schon jemanden kennen der jemanden kennt und da kennen wir nun mal echt niemanden. Und einen Agenten zu engagieren der einen dann in einem namenhaften Verlag unterbringt ist ungefähr so sinnvoll wie ein Makler. Kostet viel (sehr viel) und bringt nicht unbedingt was… Szenario Nr2: Selbstkostenverlag (nicht Self-Publishing!). Bei dieser Variante würden wir selbst für die Veröffentlichung des Buches zahlen. Um das Buch produzieren zu können und um auch eine ISBN-Nummer zu erhalten (die ist das entscheidende) erheben diese Verlage die Kosten im Voraus. Je nachdem wie das Werk formatiert werden soll, welcher Umfang der Auftrag hat und wieviel Gebühren der Verlag für seine Leistungen verlangt kommen da (unser Beispiel) mal locker 10.000 € zusammen. Hoppla. Last but not least und für uns drei der fast entscheidendste Punkt: Bei der Zusammenarbeit mit einem Verlag würden wir eine gewisse Entscheidungsfreiheit aufgeben. Und da waren wir uns sofort einig, dass möchten wir nicht. Denn so langsam haben wir eine Vorstellung, wie das ganze werden und aussehen soll…

Also tüffteln wir jetzt an einem SzenarioX. Meet the Chicorée Kochbuch Team To be continued….

Comments


bottom of page