top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Du willst es doch auch! Eine thinspirierende Debatte über Sättigungsexperten...

Kaffee Muffins mit Salzkaramell Creme (und Karamell)

Kaffee Muffins mit Salzkaramell Creme und Karamell Food Style Affairs

Irgendjemand da draußen ist der Meinung ich sollte abnehmen. Zumindest schlussfolgere ich das daraus, wenn ich seit Wochen mit Werbung von diversen Ernährungsratgebern, Fitness Coaches und Diät-Programmen zugeschüttet werde. „Du möchtest fitter und schlanker werden?“ (Nö), „Du hast schon alles probiert und nimmst einfach nicht ab?“ (Nö) „Gratis Abnehm-Challenge inklusive Online-Coaching – bist du dabei?“ (Nö). Das Ganze gepaart mit überaus eifrigen Menschen (Berufswunsch Influencer war gestern, „Sättingungsexperte“ is the new shit!), die überaus engagiert und überaus gut gelaunt in die Kamera (über)agieren und mich davon überzeugen wollen, wie überaus gut es ihnen mit dem Programm XXS jetzt geht (SubteXXSt: Du willst es doch auch). Ach so, kostet ein bisschen was, aber hey danach bin ich auf jeden Fall zufriedener. Weil weniger auf der Waage (und im Geldbeutel) heißt, ja automatisch mehr Glück und Erfolg im Leben, das weiß ja schließlich jedes Kind. Und diese Kinder wissen das wiederum aus dem Fernsehen (der TV-Sender mit der 7 mit der Frau aus den Bergen zählen bei der Show mit den vielen Tränen Zuschauer ab 3 Jahren), Internet oder irgendeiner anderen seriösen Quelle (sozialen Medien) die uns ja generell so viel wertvolle Tipps für unser Erdendasein mitgeben.Wenn diese Kids dann zu Teens werden, werden sie auch gleich darüber aufgeklärt das ihre jungen Körper anders funktionieren als die eines Erwachsenen und für den perfekten „Influencerkörper“ (was auch immer das ist) entsprechend trainiert werden müssen. Am effektivsten ist – tadadaaa - „Die Influencer-Formel“, denn das ist eine gesunde Abnehm-Methode von echten (also mal nicht KI) Instagram Models speziell entwickelt für (weibliche) Jugendliche (Mädels, damit gibt es dann auch ganz viele Fotos!)


Um es kurz zu machen (ich könnte diese thinspirierende Debatte noch unendlich fortsetzen nur dann reicht es halt wieder mit den 2.200 Zeichen nicht, außerdem ist emotionaler Stress nicht gut für den Stoffwechsel, der kann dann nicht richtig arbeiten und dann nehme ich am Ende noch (mehr) zu und dann bekomme ich noch mehr solcher fitspirativen Weisheiten reingespült und…): NÖ!

Zutaten & Zubereitung: (ergibt 12 Muffins) (Das Rezept ist inspiriert und überarbeitet von dem veganen Foodblog von Zucker&Jagdwurst)


Für das Salzkaramell aka Salted Caramel

(ergibt ca 200ml – für die Karamell-Frischkäse Creme werden ca 100ml gebraucht der Rest ist für das Topping)


- 100 g Zucker

- 40 g Butter (vegane Alternative)

- 120 g Sahne (vegane Alternative)

- Prise Salz


Alle Zutaten bereitstellen, da es während der Zubereitung sehr schnell gehen muss.


Zucker in einem großen Topf geben, so dass der Boden gleichmäßig bedeckt ist und bei schwacher – mittlerer Hitze erwärmen (wenn die Platte zu heiß ist, verbrennt der Zucker sehr schnell!). Es dauert ein paar Minuten und der Zucker fängt von außen nach innen langsam an zu schmelzen (falls manche Stellen schon bräunlich werden, den Herd unbedingt herunterschalten!). Und ganz wichtig bei diesem Prozess: NICHT UMRÜHREN!!!!!!!!!!


Sobald der Zucker zäh-flüssig ist und eine bernsteinartige Farbe angenommen hat, die Butter dazugeben, schmelzen lassen, dann direkt die Sahne hinterher geben und mit einem Kochlöffel verrühren. Wenn sich Zuckerklümpchen bilden, einfach auf mittlerer Hitze so lange weiterrühren, bis alle geschmolzen sind.

ACHTUNG: Solange das Karamell flüssig ist, auf gar keinen Fall probieren!!!!!!! Das Karamell wird sehr, sehr heiß!!!! Verbrennungsgefahr!


Für die Karamell-Frischkäse Creme


- 100ml Karamell Soße

- 150g Frischkäse (vegane Alternative)


Das Salzkaramell mit der Hälfte vom Frischkäse zu einer homogenen Creme verrühren und zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.


Für die Kaffee Muffins:


- 250g Mehl (ich nehme immer Dinkel und mische zb Vollkorn oder 1050 mit 630)

- 4 EL Zucker

- 3 EL Kakao

- 3 TL Backpulver (gut gehäuft)

- Prise Salz

- 1 TL Bourbon Vanille

- 1 TL Kaffee- oder Espressopulver

- 70g Butter (geschmolzen) (vegane Alternative)

- 1 TL Apfelessig

- 200ml starker Kaffee (kalt)


Den Kaffee kochen und zum Abkühlen zur Seite stellen


Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.


Die Butter schmelzen. Währenddessen die trockenen Zutaten zusammengeben. Die geschmolzene Butter mit dem Apfelessig und dem Kaffee verrühren, zu den übrigen Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren.


Eine Muffinform einfetten, den Teig gleichmäßig auf alle 12 Formen verteilen und im Backofen für 20-30 Minuten backen (je nach Backofen kann das auch mal länger oder kürzer gehen – ob sie durch sind, verrät dir wie immer die Holzstäbchen probe).

Die Muffins nach dem Backen voll auskühlen lassen.


Währenddessen die kühle Karamell-Frischkäse Creme mit dem restlichen Frischkäse verrühren, ev nochmal mit Salz abschmecken und erneut in den Kühlschrank stellen.


Die abgekühlten Muffins mit einem Löffel (groß oder klein) vorsichtig aushöhlen (siehe Bild unten - nicht zu tief, sonst bricht der Muffin auseinander) und mit der gekühlten Karamell-Frischkäsecreme Creme füllen (ich habe dafür einen kleinen Löffel verwendet, Profis haben sicherlich einen Spritzbeutel).


Großzügig die restliche Karamell Sauce auf den Muffins verteilen.


Guten Appetit!



Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page