top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Conchiglioni gefüllt mit Tomaten-Oliven Sugo & Mozzarella

Wie erinnern uns noch an eine Werbung aus den späten 80ern. Eine gut geföhnte Dame (die Frisuren damals waren einfach best of) mit dunklen Haaren (Achtung, das Detail ist wichtig) steht an der Türe und ruft das es Essen gibt.

Keiner reagiert, nicht mal der Dackel hat Bock sich aufzuraffen. Die Nachbartür wird geöffnet und eine blonde Frau ruft eine gewisse Marke, die dem Druiden aus Asterix und Obelix verblüffend ähnlich klingt, und Schwupps rennen alle los und landen an einem bereits gedeckten Tisch.

Ein Hoch auf die Werbepsychologie, die uns damals schon weiß machen wollte, das blonde Menschen vorzugsweise Frauen ihr Familienmanagement wesentlich besser im Griff haben (nichts gegen die blonden Geschöpfe dieser Welt, ihr seid alle toll und könnt nichts dafür das es mal einen Menschen gab, der der Meinung war, dass die Blonden die Bessere Menschheit wäre). Und weil auch unbedingt ein Querschnitt der (westlichen & wohl privilegierten) Gesellschaft abgebildet werden sollte, handelte es sich natürlich um zwei Kinder, ein Junge (braunhaarig und klug mit Brille) und ein Mädchen (blond, was sonst) und einen gut gelaunten Vater (braunhaarig und freudestrahlend das Frau ihm das Essen auf den Teller schaufelt). Die Nachbarin mit der braunen Vokuhila Friese, kommt bei dem ganzen gar nicht gut weg. Sie schleicht sich am Ende des Spots vor das Küchenfenster der Happy Family und darf das seelige Glück (nur) durch die Scheibe betrachten (das Los der Looser halt). Mit anderen Worten, sie hat voll versagt, weil sie offensichtlich überhaupt keinen Plan davon hat ihren Clan mit gutem Essen zu beglücken. Meiner Meinung nach ist es Mal an der Zeit das Geheimnis dieses debilen Werbewahnsinns zu lüften und damit diverse Hausfrau aus ihrem Elend zu erlösen: Eine Schachtel Spaghetti, 1x Tomatenmarksoße mit vielen Zahlen und E’s, 1x Päckchen Sägespäne artigen Krümmel und das ganze zum Preis (damals) von einer Flasche Milch (heute).

Back to reality: Die Conchigli gefüllt mit Tomaten-Oliven Sugo & Mozzarella sind genauso einfach in der Zubereitung, ob blond, braun, grün oder Glatze, die Nachbarn sitzen mit am Tisch und der Abend ist im Kasten! Try it! Zutaten & Zubereitung für 2 Personen:


- 150 g Conchiglioni (Muschelnudeln) - 1 Dose geschälte Tomaten - 1 rote Zwiebel - ca 80-90 g Oliven nach Wahl (ich habe grüne & Kalamata Mix, entkernt und mit Oregano genommen) - 2 Mozzarella - Olivenöl - Salz & Pfeffer - mediterrane Kräuter nach Gusto - frischer Basilikum Muschelnudeln nach Packungsanleitung al dente koche, abgießen und auskühlen lassen.


Währenddessen die rote Zwiebel mit Olivenöl andünsten, die Oliven und Tomaten dazugeben, mit Salz (Achtung nicht zu viel, Oliven sind auch salzig), Pfeffer, ev. weiteren Kräutern abschmecken und ein wenig köcheln lassen. Mozzarella in Scheiben schneiden.


Die Tomaten-Oliven-Mischung in die Muschelnudeln füllen, in eine geölte Auflaufform verteilen und mit Mozzarella belegen.

Im vorgeheizten Backofen (ca 180 Grad) goldbraun backen. Mit frischem Basilikum on top servieren. Guten Appetit!


Comments


bottom of page