top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Chicorée Zwiebelkuchen

Die gute Nachricht ist: Mit dem Hefeteig hat es dieses Mal richtig gut funktioniert und ich habe mich fast ein bisschen gefeiert! Die weniger überraschende Nachricht: Versuch dich niemals mit der Physik anzulegen!

Chicorée Zwiebelkuchen Chicorée Rezepte

Niemals, denn sie hat einfach IMMER recht! Auch wenn du denkst, dass du sie überliste kannst, vergiss es, Volumenrechnung macht Sinn. Da lese ich also bei meinen Recherchen für Zwiebelkuchen Rezepte immerzu „nehmen sie eine 26er Backform“. Und was macht Katharina? „Aaach, das geht auch hier mit meiner 22er“. Nunja, gehen geht das schon (oder tut? Wobei tut, tut man ja nicht nehmen…) nur hast du dann eben eine Füllmasse, die eeeigentlich für eine große Form gedacht war (und sich da logischerweise auch flach verteilen kann, räumliche Ausdehnung und so). In einer kleineren, muss die Füllung nach oben ausweichen und entsprechend hoch bzw dicht wird dann das Ergebnis. Klar, man köööönte jetzt auch auf die schlaue Idee kommen, einfach weniger von der Füllung in die kleine Form zu geben, nur das wäre dann halt doch zu einfach gewesen. Ooooder, noch schlauer, ich hätte einfach gleich von vornherein weniger gemacht. Habe ich aber nicht, ätsch. Also wurde es ein 22er, sehr hoher Chicorée-Zwiebelfreund der dann beim Anschneiden – Überraschung – etwas auseinandergelaufen ist. Räumliche Ausdehnung und so. Das Wort „schlotzig“ bekam hier eine völlig neue Dimension. Kurz Version: Geschmacklich Top, Konsistenz in dem Fall flopp (Backofen IGNIS war mit seiner unterhitzten Störung auch nicht sonderlich hilfreich) Fazit: Chicorée Zwiebelkuchen selbst zu machen ist gar nicht soooo schwer, frau sollte halt die Werkzeugangaben erst nehmen und muss danach auch nur 3 Tage lang die Bude lüften (oder beim nächsten Mal in den Keller kochen gehen).

Wer hat mitgezählt? Ich glaube wir sind jetzt bei Rezept Nr 17, kann das sein?


Wünsche euch ein muckeliges Herbst Wochenende auf der Couch, mit vielen kuscheligen Kissen & Decken, viel heißer Schokolade und lecker Kuchen (räumliche Ausdehnung und so).


Zutaten & Zubereitung (für eine runde 26er Springform!) Ergibt ca. 12 Stücke Teig: - 250g Mehl (ich habe Dinkelmehl 1050 genommen) - ½ Trockenhefe (ca 5g) - 140ml lauwarmes Wasser - 1 Prise Zucker (ich habe Dattelsüße verwendet) - 1 TL Salz - 3 EL geschmacksneutrales Öl Füllung: - ca 400g Zwiebeln (ich habe weiße und rote Zwiebeln gemischt) - ca 350g Chicorée (optional kann auch nur 300g Chicorée genommen und mit einem kleinen Apfel ca. 50g ergänzen) - 100g Räuchertofu - 200 – 250ml vegane Sahne (je nachdem was es für eine Marke ist kann sie dünnflüssiger sein, lieber erst etwas weniger nehmen und testen wie sich die Masse verhält) - 100g veganer Reibekäse - 1 TL Paprikapulver - ½ TL Umami Kräutermischung (oder einfach ½ TL Salz) - Pfeffer - kleiner Schuss Weißwein (optional) - Öl - vegane Butter für die Form - etwas Mehl für die Form Zubereitung Teig Das Mehl in eine Schüssel geben, Hefe im Wasser auflösen und den Zucker zugeben. Den Hefe-Mix mit Salz und Öl zum Mehl geben, miteinander vermengen und für ca 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit einem frischen/feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen. Zubereitung Füllung: Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. In einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten, dann den Topf zur Seite. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl knusprig anbraten. Den Chicorée in feine Streifen schneiden (nicht zu dünn), zu dem kross gebratenen Räuchertofu in die Pfanne dazugeben und kurz mit andünsten (nicht zu lange). (Sollte ein Apfel dazu - siehe oben Zutaten - diesen entkernen, in kleine Würfel schneiden und kurz mit anbraten).


Finishing:


Backofen auf 175 – 180 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen


Den Chicorée (ggbf Apfel) und die gebratenen Tofuwürfel in den Topf zu den Zwiebeln geben. Vegane Sahne, veganen Käse, einen Schuss Weißwein dazu und alles gut vermischen. Mit Paprikapulver, Umami Gewürz/oder Salz (bei beidem lieber erstmal mit einem bisschen beginnen und dann ggbf nachwürzen) und Pfeffer abschmecken.


Die Kuchenform (26cm Durchmesser) fetten und mehlen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. In die Form legen, einen Rand von ca. 3 cm hochziehen und den Teig leicht andrücken.


Die Füllung gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und den Chicorée-Zwiebelkuchen im vorgeheizten Backofen für ca. 35 Minuten goldbraun backen und warm servieren.


Guten Appetit!


コメント


bottom of page