top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

"Chicorée & Schokolade = Schokorée" Ein neuer Trendsetter wird geboren

Als der Sohn des Schöpfers allem irdischen Wahnsinns auferstanden war, wurde in einer österlichen Küche ein bitteres Gemüse im wahrsten Sinne des Wortes mal so richtig durch den Kakao gezogen.

So purzelte am 16. April 2023 ein schoko-süßes Chicorée Baby in die Instabubble und hatte seine medial-soziale Weltpremiere. Es war die Geburtsstunde der wahrschlich größten und auch einzigen Gemüsepraline der Welt. Und weil Schoko-Chicorée nach nichts klingt, bekam das ansehnliche Geschöpf den feinen Namen „Schokorée“. (Fotos/Bilderrechte by Katja Bonath)


Chicorée und Schokolade das funktioniert? Ja, das funktioniert und wurde mittlerweile auch schon mehrfach bewiesen. Judith von @pralinenpinsel war von der bittersüßen Kreation so inspiriert und entwickelte daraus eine Schokorée-Praline. Micha von @foodish.cooking hatte den Schokorée zum #wachgekocht Festival mit einem selbst kreierten Chicorée-Eis serviert. Selbst die Schoko-Creme Manufaktur Nunocci hatte ein Experiment gewagt und den Belgier mit einer ihrer Nuss-Nougat Creme garniert. Und last but not least, im Café-Restaurant „Zur Rothen Kelle“ in Mecklenburg-Vorpommern, war der Schokorée Dank Köchin Mademoiselle Inga sogar schon offiziell auf der Tageskarte.

Schon länger gab es diese fixe Idee, Chicorée mit Schokolade zu überziehen. An den Osterfeiertagen saßen viele liebe Menschen zum Brunchen am Tisch zusammen und es war der perfekte Zeitpunkt einen Testlauf mit dem Projekt „Schoko Chicorée“ zu starten. Nicht nur die Optik versetzte alle in Staunen, auch das Geschmackserlebnis sorgte regelrecht für Diskussionen – denn – da waren sich alle einig, es funktioniert! Sprich, es hat allen geschmeckt.


Das großartige ist, dass der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt sind. Ob Vollmilch- oder Zartbitterschokolade, weiß oder dunkel, alles ist möglich und lässt sich munter kombinieren. Genauso bei dem „Belag“ kann im Grund alles, was schmeckt und einem passend erscheint zum Einsatz kommen.


Wichtig zu beachten ist, dass es frische-feste Köpfe sind und keine „schlabber“ Kandidaten. Chicorée Blätter vom Strunk lösen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Blätter durch die Schokomasse ziehen. Abtropfen (Gitter oder Teller) und auskühlen lassen, bis die Schokolade hart ist. Wenn es schnell gehen muss oder wenn es ein sommerlicher Nachtisch werden soll, den Schokorée nach dem Abtropfen mit dem Teller ca 20 – 30 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen. Ein Schokorée hält sich ungekühlt ca 2-3 Tage. (Alle Angaben ohne Gewähr)


Pics by Katharina M.

Weitere Schokorée Inspirationen gibt es bei den Rezepten:

>> Schokorée eisgekühlt mit Maracuja, Aprikosen Marmelade & Crema di Balsamico

>> Schokorée in Zartbitter - Schokolade mit Erdnusscreme

Comments


bottom of page