top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Chicorée Rucola Salat mit Buratta, Erdbeeren & Pinienkernen

Sooooo, ich habe jetzt endlich auch mal Burrata gegessen. Kann ja nicht sein, dass ich als Foodie und Mozarella Liebhaberin, die noch nie gegessen habe...

Chicorée Rucola Salat mit Buratta, Erdbeeren & Pinienkernen

Ja, DIE. Denn Wikipedia sagt, dass es sich hier um eine italienische Lady handelt die den klangvollen Namen „Burrata di Andria“ trägt. Weil (auch hier wieder frisch erworbenes Besserwisserischeswikiwissen) die Burrata wurde 1956 in der Nähe von Andria erfunden. Als ein starker Schneefall den Transport der Milch von den außerhalb gelegenen Höfe in den Ort verhinderte hat, wurde die Sahne zum Konservieren kurzerhand in Mozarella-Säckchen verpackt. Erfindung geglückt.


Zum Glück sind wir in unserem Breitengrad derzeit von einem Schneetreiben weit entfernt. Nur noch viermal schlafen und der Juni hat für dieses Jahr seinen – hoffentlich! - sommerlichen Auftritt. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Grills werden geputzt, Sonnenschirme entstaubt und die Terrasse geschrubbt. Die Mehrzahl von Grill ist übrigens tatsächliche Grills und nicht Grillen, musste ich auch erst Googeln. Für meine Ohren klingt nämlich beides seltsam als plurale Bezeichnung für diese feurigen Dinger. Mag aber auch daran liegen, dass ich keine Grillinde – Grillinda - Grillende bin, und nein, die korrekte Bezeichnung dafür werde ich jetzt nicht auch noch im Netz nachschlagen. Zurück zu Junopenig. Was darf natürlich nicht fehlen? ESSEN! Und weils ja der Sommer ist, gibt’s was Leichtes und selbstredend mit Chicorée. Hier also mein mediterraner Buffet Beitrag zum sonnigen Opening: Chicorée Rucola Salat mit Buratta, Erdbeeren & Pinienkernen. Zutaten & Rezept: Für 1 - 2 Personen (je nach Hunger oder ob eine Beilage sein soll)

  • 1 Chicorée ca 200g

  • 50 g Rucola

  • 150 g Erdbeeren

  • 30 g Pinienkerne

  • 1 PK Buratta

  • Dressing:

  • 5 EL Himbeeressig (oder anderer Essig)

  • 3 EL Olivenöl

  • 1 EL Ahornsirup (oder andere Süße)

  • Salz, Pfeffer

Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne braun rösten. Dressingzutaten in ein Glas mit Schraubverschluss füllen, kräftig schütteln und abschmecken.

Chicorée Blätter lösen und mit dem Rucola in einer Schüssel vermischen. Erdbeeren waschen, vom Stielansatz befreien und vierteln. Den Salat mit den Erdbeeren und Buratta drapieren und die Pinienkernen darüber streuen. Den Salat mit dem Dressing beträufeln. Und wenn es jetzt noch irgendjemanden hier gibt, der behauptet das er keine Idee hat, was er alles mit diesem wundervollen Gemüse anstellen kann, dem kann ich so langsam auch nicht mehr helfen. Leute, esst mehr Chicorée, der kann was! viva la cicoria!

Comments


bottom of page