top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Chicorée Risotto

Chicorée Risotto zu fotografieren ist ungefähr genauso nervenaufreibend wie Blumenkohl abzulichten (und da waren wir uns alle einig, Blumenkohlfotos sucks).

Chicorée Risotto Chicorée Rezepte

Das norditalienische Breigericht mit dem weiß-grünen Belgier wurde mittlerweile schon mehrmals in meiner Küche gekocht, dabei vergeblich versucht in Szene zu setzen und es war stets das gleiche Ergebnis: Ein Teller, ein Berg mit viel weiß und beige und dann war Ende Gelände. Da ich aber weiterhin meinen Bildungsauftrag als Chicorée Flüsterin erfüllen möchte, muss jetzt Loriot herhalten. Frei nach dem Motto, „ich lasse mir von einem unfotogenen Chicorée Risotto (oder ich kann halt nicht wirklich gut Bilder machen) nicht vorschreiben was ich in meinen Feed zu schmeißen habe“ gibt es jetzt: Einen dunklen Teller (Kontrast zur Auflage), mit weißem Reis (Kontrast zum dunklen Teller), beige Chicorée Blätter (kontrastieren so gar nicht mit nichts) und braunen gerösteten Mandeln (die wiederum kontrastieren mit allem und hauen es wieder raus). Das wars dann auch schon. Aufregender wird es nicht mehr. Ah, doch eins noch, Stichwort „aufregend“: Geschmacklich ist das Risotto ein gaumöses Feuerwerk. Nachkochempfehlung verdammt hoch. Ach, und noch was, Radicchio Risotto kann jeder, Chicorée Risotto dagegen ist was Besonderes, weil macht halt nicht jeder. Wir verstehen uns #chicoréekannwas Zutaten & Zubereitung (für zwei Personen): - ca 150 g Chicorée - 125 g Risottoreis - 1 kleine rote Zwiebel - 1 Knoblauchzehe (optional) - Olivenöl - 1 EL Butter (optional) - ca 70 - 100 ml Weißwein (je nach Gusto) - ca 400 - 500 ml Gemüsebrühe - ca 50 g frisch geriebenen Parmesan (optional) - Salz & Pfeffer - geröstete Mandeln als Topping (optional) Den Chicorée der Länge nach halbieren, "aushöhlen" und noch einmal der Breite nach halbieren - die untere Hälfte in Streifen schneiden. Die oberen Spitzen am Stück lassen (siehe Bilder unten). Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Streifen und die Chicoréespitzen auf der Schnittfläche leicht anbraten (nicht zu lange), die Pfanne zur Seite stellen und abkühlen lassen. Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln und mit Olivenöl und Butter in einem Topf glasig dünsten. Anschließend den Risotto Reis dazugeben und für ca. 3 Minuten mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und ein wenig verkochen lassen. Danach so viel Brühe aufgießen, dass der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist. Auf mittlerer Hitze unter STÄNDIGEM Rühren gar werden lassen. Sobald die Flüssigkeit verkocht ist, immer wieder neue Flüssigkeit nachgießen und verrühren. Der Reis braucht ungefähr 20–30 Minuten. Gegen Ende der Garzeit die Chicorée Streifen zum Reis hinzufügen und für ca. 10 Minuten weiter kochen. Ein Teil vom geriebenen Parmesan unterheben und sobald der Reis eine sämige Konsistenz hat den mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die angebratene Chicorée Spitzen als Deko mit den Mandeln auf dem Reis drapieren. Guten Appetit!


Comments


bottom of page