top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Chicorée auf Belugalinsen mit Pistazien, Grapefruit & Zanzibar Basilikum

Chicorée einmal ganz anderes interpretiert. Frisch, fruchtig, sommerlich. Der Zanzibar Basilikum geht geschmacklich in Richtung Koriander und gibt dem ganzen noch einen extra Kick. Sicherlich geht hier aber auch der klassische Basilikum bzw. Koriander. Einfach ausprobieren was einem besser schmeckt.


Für 2 Personen als Vorspeise oder 1 Person als Hauptgang / je nach Hunger


- 100 g Belugalinsen

- 1 Lorbeerblatt

- 2 - 3 Chicorée

- 2 EL Ahornsirup (oder andere Süße)

- 2 EL Weißweinessig

- 2 EL Olivenöl

- Salz & Pfeffer

- 1/2 Grapefruit

- Pistazien

- Frischer Zanzibar Basilikum (oder Koriander/Basilikum)

- Frischen Parmesan (optional)


Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Linsen waschen und nach Packungsangabe zubereiten und das Lorbeerblatt mit in das Kochwasser geben. Den Chicorée putzen und halbieren. Ahornsirup, Weißweinessig und Olivenöl zu einer Marinade vermengen. Chicoréehälften in eine Auflaufform legen, jede Hälfte mit der Marinade bestreichen und mit Pfeffer würzen. Für etwa 25 Minuten backen.


Parmesan reiben, Grapefruit filetieren und bereit legen. Pistazien schälen, klein hacken und unter die fertigen Belugalinsen mischen und auf einem Teller verteilen. Basilikumblätter ernten, waschen und mit den Grapefruitscheiben gefächert an den Tellerrand legen. Chicorée auf den Linsen - Pistazien drapieren, mit der Marinade aus der Backform alles beträufeln und mit weiteren Pistazien und geriebenem Parmesan bestreuen.


Ob warm als Hauptspeise oder kalt als Salat oder Vorspeise - es ist auf jeden Fall ein Highlight.



Guten Appetit

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page