top of page
  • AutorenbildKatharina | Food Style Affairs

Bananen - Hokkaido Kuchen

Klassisches Bananenbrot war gestern, wie wäre es denn mal mit einem veganen Hokkaido-Bananen-Kuchen? Ähnliches Prinzip nur eben optisch und geschmacklich etwas anderes.

Gleich vorneweg möchte ich gestehen, dass mir das Bild wesentlich toller vorkommt, als das Verkostungserlebnis war. Ob es passt oder nicht, manchmal „optimiere“ ich ja gerne Rezeptzutaten an den Ist-Bestand in meiner Küche an. Veredelte Resteverwertung quasi. In dem Fall hat es wohl nicht so gepasst und es gibt zwei Komponenten, die ich Rückblickend besser nicht angepasst hätte: 1) wenn im Rezept steht "geschmacksneutrales Speiseöl" dann wird es wohl seinen Grund haben und es ist besser damit getan dieser Empfehlung auch Folge zu leisten und eben kein schwer aromareiches Öl zu verwenden nur weil es noch als einziges zur Verfügung steht … 2) ich süße so wenig wie möglich oder am besten gar nicht, geschweige denn dass ich Zucker im Haus habe... hier sollte allerdings wahrhaftig gesüßt werden denn eine Banane kommt dann halt doch nicht gegen 250 g Hokkaido an. Ähm, das nur so als kleiner Tipp am Rande.


Zutaten:

● 250 g Hokkaidokürbisfruchtfleisch

● 1 Banane

● 100 ml Orangensaft

● 220 g Mehl

● 1 TL Backpulver

● 1 TL Natron

● je 1 TL Zimt- und Ingwerpulver

● 1 Prise Muskat

● ½ TL Salz

● 120 ml geschmacksneutrales Speiseöl

● 180 g Rohrohrzucker

● 1 TL Apfelessig

● gehackte Zartbitterschokolade für den Teig (nach Belieben)

● geschmolzene Zartbitterschokolade für den Überzug


Zubereitung:


Kürbis in Stücke schneiden und in kochendem Wasser ca. 15 Minuten weich kochen, dann abkühlen lassen. Bananenstücke zum Kürbis geben und beides mit Orangensaft fein pürieren. Ofen auf 180 °C vorheizen. Ein kleines Backblech (ca. 25 x 25 cm) mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Ingwer, Muskat, Salz vermengen. Kürbis-Bananenpüree mit Öl, Zucker, Essig verrühren. Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem Teig verrühren. Gehackte Zartbitterschokolade unterziehen. Teig in die Form füllen. Ca 35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Mit Zartbitterschokolade glasieren. Zur Deko habe ich die Gewürzblüten „Flower Power blumig-süß“ von @sonnentor genommen #unbezahltewerbung

ความคิดเห็น

ได้รับ 0 เต็ม 5 ดาว
ยังไม่มีการให้คะแนน

ให้คะแนน
bottom of page